Timm Peltner

 

Jahrgang: 1980

Größe: 187 cm

Augenfarbe: blau-grün

Haarfarbe: blond

Fremdsprache: Englisch

Dialekt: Rheinisch

Sportarten: Grundkenntnisse: Reiten,             

Skifahren, Tauchen, Boxen, Aikido,  

Schlittschuhlaufen, Mixed Martial Arts

Gesang: Chanson

Stimmlage: Bariton

Instrument: Trompete

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wohnort: Berlin

Wohnmöglichkeiten: Düsseldorf, Hannover, Bonn, Hamburg, Münster, Heidelberg, Wien, Utrecht

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ausbildung:                 

- Starter - Berliner Schauspielschule für Film und Fernsehen

 

Theater:                       

- Theatergruppe „Aphrodisiakum“ - „Die Friedensfrau“, von Aristophanes

- „Der Russische Pass“, Regie: El Earthbourne

Im Theater am Schlachthof in Neuss

- „ZeitRave“ & „Club der toten Dichter“ (Hauptrolle) Regie: Jale Gönenc

- „Ein paar Leute suchen das Glück und lachen sich tot“ von Sybille Berg 

Regie: Michael Hewel

 - „Silvana“ von Herbert Brödel , Regie: Reinhard Mlotek

- „Happy End“ von B. Brecht, Regie: Theo Meller

Volksbühne / Berlin

„Du hast mir die Pfanne versaut, du Spiegelei des Terrors“,

Regie: Rene Pollesch                                                                            

 

Film                            

- Gefangener im Kurzfilm „The 4 Truths“, von Michel Ferra

- Wehrmachts-Offizier in Quentin Tarantino’s „Inglorious Basterds“

- Die Rolle des Gustav im Alexey Uchitel - Film „Kray – Am Rande der Welt“

- Komparse in „Die Grenze“ von Roland Suso Richter

- Bikini-Mann in „Alex und der Löwe“, von Yuri Garate

- Zombie im ZDF-Film „Rammbock“, von Marvin Kren

- SEK-Beamter in „Atemlos“, von Joachim & Rene Weiler

- Hauptrolle im Kurzfilm „Lean on me“, von Daniel Fuchs

- Nebenrolle als Martin in „Der Brief“, Doroteya Droumeva

- Komparse in „Tobi und der Knuddelmann“, von Ütz Steckloh

- Hauptrolle im Kurzfilm „Gedankensprung“, von Jurij Segal

- Nebenrolle im Kurzfilm „Der letzte Tag“, von Patrick A. Kompio

- Komparse in „Wie verrückt ist Deutschland?“

- Kleindarstellerrolle in „The Passenger“, Regie: Tor Iben

- Nebenrolle in „Little Thirteen“, Regie: Christian Klandt

- Element der Videoinstallation „Crossing“, von Era Vati

- Zivilpolizist im Tatort „Alles hat seinen Preis“

 

Werbung                          

Spot für die Blindenstiftung

- Spot für die Firma „Dean-Belt“

 

Synchron                          

Synchronsprecherrolle im Film „Svjaz Vremen“,  von Alexej Kolmogorov